Folge D: Destabilisierung, Dimetrodon, Dendriten, DNS

,
Dauer: 0:58:16 Vom: 09.01.2016
Adrian Adrian Twitter
Matthias Matthias Twitter

Wir melden uns live vom 32c3 aus Hamburg. Leider hat Max keine Zeit, also sucht sich Adrian mit Matthias einen ersten Gast für die Sendung. Wir wollen uns an dieser Stelle ganz Herzlich beim Team des Sendezentrums bedanken, die uns diese Live-Sende-Experience möglich gemacht haben!

~Das erste Thema, /*/Destabilisierung als politisches System/*/ sollte eigentlich “Strategie der  Spannung” heißen. Aber wer mag mit so einem spannenden Thema schon bis Folge 19 warten? Adrian umreißt warum Staaten oder staatliche Organisationen die eigene Bevölkerung terrorisieren um eigene Interessen durchzusetzen. Dabei starten wir in Italien und reisen über Ägypten bis in die USA des 21. Jahrhunderts.
~Als sein erstes Thema in diesem Podcast überhaupt stellt Matthias den /*/Dimetrodon/*/ vor. Dieses urzeitliche Untier – das ich fälschlicherweise für einen Dinosaurier gehalten habe – hat den Wissenschaftlern seit seiner Entdeckung eine ganze Reihe an Fragen aufgeworfen. Trägt er ein Sonnensegel, eine Stabilierungsflosse oder doch nur eine Zurschaustellung seiner Gesundheit auf dem Rücken zur Schau?
~/*/Dendriten/*/ waren Mönche, die Askese auf die Spitze getrieben haben. Besser: Auf Baumspitzen. Aber darüber will Neurobiologe Adrian sicher nicht reden. Viel mehr geht es um einen Baustein der für unser gesamtes Nervensystem so essentielle Neuronen. Über Dendriten nehmen diese nämlich Informationen von benachbarten Nervenzellen auf um diese im Zellkörper zu integrieren und wiederum andere Zellen über die Ergebnisse zu informieren.
~Abgerundet wird die Sendung mit der Haus- und Hofdisziplin des Gastes. Matthias – seines Zeichens Informatiker – erzählt über /*/DNS/*/: Domain Name System oder -Server erlauben es uns im Internet zu surfen ohne ellenlange Zahlen- und Buchstabenketten als eindeutige Adressen auswendig zu lernen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.